Marie Ernest will 388.900 € an eine ehrliche Person spenden

Ich entschuldige mich für die Art und Weise, wie ich dich kontaktiert habe, weil ich dachte, du wärst die ehrliche Person, die ich brauchte. Ich gebe mein Eigentum einer ehrlichen Person.

Mein name ist MARIE ERNEST deutscher Abstammung und ich Lebe in Belgien und leide an einer schweren Krankheit, die mich zum sicheren Tod verurteilt, nämlich Kehlkopfkrebs. Ich möchte 388.900 € an eine ehrliche und Vertrauenswürdige Person Spenden ich habe eine rote Firma, die öl nach Frankreich , Französisch-Polynesien, Belgien, Italien, Schweiz importiert Und ich habe meinen Mann vor sechs Jahren verloren, was mich sehr berührt hat.
Ich bin Witwe und habe meine Tochter bei einem Autounfall verloren.

Ich würde gerne wissen, ob Sie Empfänger meiner Spende sein können ?

 

Soso, für die Kontaktaufnahme per Spam wird sich schon mal entschuldigt. Aber wenn wir uns nicht kennen, wie willst du dann wissen, ob ich eine ehrliche Person bin?

Welchen Eigentum willst du denn loswerden? Das Geld oder auch was anderes? Ich würde dir vorschlagen, mache eine soziale Spende an irgendwas in Belgien, anstelle dir unbekannte Leute im Internet mittels Spammails belästigen zu müssen.

Natürlich muss nun noch die Keule mit der Erkrankung, dem nahen eigenen Tod und dem tragischen Verlust der Familie ausgepackt werden, damit das ganze noch etwas Salz in der Suppe hat und zu Tränen rührt.

 

Fakt ist, das Ganze ist wieder nur alles erstunken und erlogen und soll im weiteren Verlauf nur dazu dienen, die Spamopfer selber über den Tisch zu ziehen und wie die sogenannte Weihnachtsgans auszunehmen. Das zu vergebende Geld gibt es nicht und soll nur als Anreiz dienen Kontakt aufzunehmen.

 

Schaut man sich die Mail genauer an, so ist dies auch interessant….

mariepierre ernest – mariepierreernest63@gmail.com
Cc: xxxx@xxxxx.xx,xxxx@xxxxx.xx,xxxx@xxxxx.xx,xxxx@xxxxx.xx,xxxx@xxxxx.xx und 299 weitere…

Bedeutet das diese weiteren 299 Leute eine Kopie dieser Spammail erhalten werden und zudem kann nun jeder andere diese 299 weiteren Mailadressen selber zum Spammen verwenden. Datenschutz lässt hier Grüßen, oder wird eher mit den Füßen getreten.

 

 

Die Mail kommt von mariepierre ernest – mariepierreernest63@gmail.com und Antworten gehen an mariepierre ernest – mariepierreernest63@gmail.com


Text und Bilder in der Spammail:
~~+~~~~~~~~~~~+~~~~~~~~~~~+~~

ernest spende

 

Mailheader der Spammail:
~~+~~~~~~~~~~~+~~~~~~~~~~~+~~

Received: from 209.85.210.66 (EHLO mail-ot1-f66.google.com) by 10.200.78.122 with SMTPs (version=TLS1_3 cipher=TLS_AES_128_GCM_SHA256); Fri, 21 Oct 2022 23:14:24 +0000 Received: by mail-ot1-f66.google.com with SMTP id xxxxxxx for <allgemeiner-spam@internet-beschwerdestelle.de>; Fri, 21 Oct 2022 16:14:23 -0700 (PDT)

 

Ähnliche Beiträge:

Leave a Comment